Unterkochen, 13.03.2023

Einsturz eines ehemaligen Gasthauses

Einsatz 08-2023 Baufachberater: Gebäudeeinsturz

Stärke 0/0/1//1 + Kräfte von Feuerwehr Unterkochen und THW Aalen

MTW-OV

 

Der an das Gasthaus „Zum Stern“ angrenzende Festsaal ist am Montagabend eingestürzt. Ob dafür der Starkregen oder die Vorbereitungen für den anstehenden Abbruch verantwortlich waren ist unklar.

UNTERKOCHEN/ELLWANGEN - Der Alarm, dass der Festsaal hinter dem Gasthaus „Zum Stern“ in sich zusammengebrochen ist, hat die Feuerwehr am Montagabend gegen 22.13 Uhr erreicht.

Feuerwehr und THW vor Ort

Die Feuerwehr ist daraufhin ebenso ausgerückt wie zwei Baufachberater des Technischen Hilfswerks aus Aalen und Ellwangen. Vor Ort wurde die Lage begutachtet und der betroffene Bereich wie auch der Laubengang zum Nachbargebäude abgesperrt.

Zusätzliche Maßnahmen waren nicht erforderlich, da am folgenden Tag der Gebäudeteil niedergelegt werden soll.

Warum der Festsaal eingestürzt bleibt unklar. Vermutungen der THW-Baufachberater deuten auf die schlechte Bausubstanz hin. Fakt ist, dass der Anbau baufällig gewesen sei und einige Balken bereits durchgefault sowie das Mauerwerk marode war. Der Starkregen hat wahrscheinlich sein Übriges getan, so das die Balken nachgegeben haben und die Decke eingebrochen sei. Das Nachbargebäude wurde bei dem Einsturz ebenfalls leicht beschädigt.

Im Gegensatz zum Haupthaus am Rathausplatz, dessen Wurzeln bis Anfang des 18. Jahrhunderts zurückreichen und in dem von 1717 bis 1810 das Amt–Kochenburg der Fürstpropstei Ellwangen untergebracht war, stehe der Anbau nicht unter Denkmalschutz.

 

#THW #THWEllwangen #Ostalbkreis #Katastrophenschutz #WIrFürEuch #FürEuchDa


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.