Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen (Typ A)

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen ist eine Teileinheit im THW und ist (zusammen mit den Typen B und C) einmal in jedem der Regionalbereiche in einem Landesverband vorhanden. Dies entspricht bundesweit einer Zahl von 66 Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen (A), (B) oder (C).

Aufgaben

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (A) verfügt über die Spezialfähigkeit des THW zur Förderung großer Wassermengen über größere Distanzen. Sie führt Pumparbeiten zur Behebung und Eindämmung von Gefahren bei Überflutungen und Überschwemmungen größeren Ausmaßes durch, beseitigt Abwasser aus Schadengebieten (u.a. durch Absperren und Pumparbeiten im Bereich der Kanalisation) und bekämpft schädigend eindringendes Schmutzwasser. Ferner arbeitet sie bei der Deich- und Dammsicherung mit und unterstützt andere Hilfskräfte.

Zu den Aufgaben der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen gehören:

  • der Netz- und Leitungsbau für Abwasser
  • die Pumparbeiten
  • die Pumparbeiten mit Großpumpe

 

Darüber hinaus erfüllt die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen Unterstützungsaufgaben für andere (Teil-) Einheiten des THW.

Ausstattung

Die Fachgruppe Wasserschaden-Pumpen bestitzt eine Gesamtförderleistung von ca. 38600 Liter pro Minute.

  • 1 Hannibal-Vakuumpumpe mit 5000 l/min (motorisiert auf eigenem Anhänger)
  • 1 Matador-Tauchpumpe 5000 l/min
  • 1 Wilo-Tauchpumpe mit 3000 l/min (elektrisch)
  • 2 Wilo-Tauchpumpen mit je 2000 l/min (elektrisch) 
  • 1 Wilo-Tauchpumpe mit 1000 l/min (elektrisch)
  • 9 Mast-Tauchpumpen mit je 1500 l/min (elektrisch)
  • 2 Mast-Tauchpumpen mit je 400 l/min (elektrisch)
  • 1 Spechtenhauser-Chiemsee-Pumpe 2500 l/min
  • 3 Spechtenhauser-Chiemsee-Pumpe 1000 l/min
  • 1 Flygt-Tauchpumpe mit 800 l/min (elektrisch)

 

Zum Betrieb der Pumpen stehen der Fachgruppe WP

  • ca. 1200m Druckschlauch in den Größen A, B und F
  • ca. 60m Saugschlauch in den Größen A und F
  • ca. 750m 230V/16A-Kabel
  • ca. 750m 400V/16A-Kabel
  • ca. 750m 400V/32A-Kabel
  • ca. 330m 400V/63A-Kabel 

 

zur Verfügung (ca. 70% des Kabelwerks ist Eigentum der Helfervereinigung).

Zur Bereitstellung des Stromes für die Elektrotauchpumpen kann die Fachgruppe auf mehrere fahrbare Notstromerzeuger der Helfervereinigung mit Leistungen von 28kVA bis 115kVA zurückgreifen.

Für das schnelle Eingreifen ist bestimmte Ausstattung, wie z.B. Tauchpumpen oder Beleuchtung dauerhaft auf demMzKW verlastet. Je nach Anforderung kann weitere Ausstattung variabel auf demLKW-Lbw verlastet und zum Einsatz transportiert werden.

 

Taktisches Zeichen:


Gruppenführer

Matthias Holzinger


Stärke: 0/3/9//12

  • 1x Gruppenführer
  • 2x Truppführer
  • 9x Fachhelfer

Ausstattung: