Fachgruppe Notversorgung & -instandsetzung

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung ist als Fachgruppe im Technischen Zug eine Teileinheit im THW und mindestens zu 75% der Ortsverbände in jedem Landesverband vorhanden.

Aufgaben

Die Fachgruppe N verfügt über spezielle Fähigkeiten im Bereich Notversorgung und Notinstandsetzung. Darüber hinaus stellt sie unterstützende Fähigkeiten für alle Teileinheiten des THW zur Verfügung.

Zu den Aufgaben der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung gehören:

  • das Arbeiten am Wasser
  • das Beleuchten von Arbeits- und Einsatzstellen
  • Elektroarbeiten
  • das Zerteilen von Holz
  • Pumparbeiten
  • das Transportieren von Gefahrengütern an Land
  • das Transportieren von Gütern an Land
  • das Transportieren von Personen an Land
  • die Notunterbringung
  • die Notversorgung
  • das Durchführen von technischer Hilfe
  • das Transportieren von Gütern auf dem Wasser
  • das Transportieren von Personen auf dem Wasser
  • der Transport von Containern

 

Darüber hinaus erfüllt die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung Unterstützungsaufgaben für alle Teileinheiten des THW.

Ausstattung

Die FGr N besitzt einenMLW-IV. Dieser kam im Jahre 2012 für einen inzwischen ausgemusterten Iveco 90-16. 

Als besondere Ausstattung ist hervorzuheben:

  • Greifzug (1,5t)
  • Motorsägen 
  • Flutlichtstrahler
  • Notstromaggregat (5kVA und 2kVA) 
  • Atemschutzgeräte 
  • Sicherungssatz Verkehr 
  • Rettungssatz (Rollgliss etc.)
  • Gesteinsbohrhammer
  • komplette Werkstatt im Heck des Fahrzeuges

 

Ebenso besitzt die FGr N einen fahrbaren Notstromerzeuger mit 35kVA .
Auch die Betreuung des Schlauchbootes gehört zum Aufgabengebiet. Weitere Aussttatung wie Plattformanhänger, Gabelstapler, Boot + Trailer und stärkerer Notstromerzeuger stehen noch aus.

Taktisches Zeichen:


Gruppenführer

Andreas Pollak


Stärke: 0/2/7//9

  • 1x Gruppenführer
  • 1x Truppführer
  • 7x Fachhelfer

Ausstattung: